Rundholzallergie

Frank P.

Die Bedrohung im Maerz

Jede Geschichte hat was und die vom Januar 2020 hat eine Nachgeschichte.

Die Frage: Hat denn Unrecht nun Recht oder wer ein NEIN nicht akzeptiert, hat er dann das Recht andere in die Schranken zu weisen?

Bitte mal daran denken, es gab mal eine friedliche Revolution!

Am 07.03.2020 war ich mit meinem Enkel unterwegs. 
In der Nähe der gesperrten Brücke Pfarrgasse kam mir der Besitzer vom Klangkino mit Hund entgegen, er grüßt ja schon lange nicht mehr. Ich habe seinen Garten drei Jahre im Urlaub gepflegt, beim Vergessen geht heute vieles schneller.

Fünf Meter später wetterte er hinter mir her:

Punkt 1: Weil er den Sportplatz nicht benutzen darf zu Himmelfahrt. Dollarzeichen in Gefahr.

Punkt 2: Wie ich mir anmaßen könnte, über die Unsauberkeit rund um sein Gelände das Ordnungsamt zu informieren.

Punkt 3: Wenn seine Veranstaltungen bis früh 10 Uhr gehen, sollte mich das nichts angehen. Genehmigt vom Amt.

Punkt 4: Meine scheiß Internetseite, da hat er vielleicht seinen Mist gesehen, nur dass ich gekehrt habe und er nicht.

Wichtigster Hinweis von IHM, ich sollte in Zukunft doch Obacht geben und wenn ich Ärger haben will, kann ich das haben. 
Vieles war wie bei einem kleinen Kind, nur das Deutsch war deutlicher und gut zu hören. Es gab keine Zeugen und so nahm ich es sprachlos hin.

Sowas passiert, wenn ein Amt keine Rückantwort gibt, obwohl ich einen Termin gesetzt hatte. Wenn man überlegt, dass laut Aussage vom Bürgermeister in der Stadtratssitzung vom 18.02.2020, die VG über 1 Million Euro an Personalkosten pro Jahr vertilgt!!! Da bleiben Fragen offen……….

So, am 08.03.2020 war ich an der Reihe. Habe ihm ein paar SMS gesendet und mich für seine Bedrohung gegenüber meiner Person bedankt. Er sollte eigentlich wissen, wie lange ich schon im Mobilfunkgeschäft tätig bin. Als ich ihm noch kostenlos geholfen habe, war ich ein Guter.

Klopapier Blödmann

Jetzt ist man ein Blödmann, Arschloch, sollte mir doch bei Ihm eine braune Zunge holen und den Leuten nicht auf den Sack gehen. 

Das Toilettenpapier ist für die linke und rechte Hand gedacht. 

Für seine Großzügigkeit oder Dummheit möcht ich mich bedanken. Seine anderen SMS sind gespeichert und der Chef von der VG hat auch eine Kopie erhalten. Sollte was passieren, bekommt die Polizei die gesammelten Werke.

Gruß Herr Pe.

Eilmeldung

Eilmeldung der Thüringer Allgemeinen Lokales Sömmerda vom 21.03.2020

Himmelfahrt-Festival in Gebesee ist abgesagt

TA Text: Viel Energie wurde in die Vorbereitung des Himmelfahrt-Festivals von Gebesee gesteckt. Doch Corona macht das Event unmöglich.

Sonntag, der 03.11.2019 um 15.46 Uhr, was für eine Energie. 

Klangkino-Gebesee-2020

Normalos gehen da spazieren, doch die Vorbereitungen liefen schon auf Hochtouren und ein Schrottcontainer wurde dreimal umgeräumt.

Unten die Ansicht ist von Gebesee wenn man von Ringleben kommt.
Hier fehlt die Energie.
Bild vom 23.03.2020

Klangkino-Gebesee-2020

Positiv:

Nach 10 Jahren kann man ohne 24 stündiger Beschallung zu Himmelfahrt, wieder unbeschwert Sport auf dem Sportplatz treiben und sich gemütlich zusammensetzen. 
Natürlich nach Corona.

Negativ:

Unsere Polizeistation am Markt ist dann aber nicht mehr 24 Stunden besetzt.

Das Entscheidungsamt wird die Entscheidung schriftlich formulieren und Sie dann informieren.

Sollten Sie mal Probleme mit einer Behörde haben gibt es einen

Bürgerbeauftragten des Freistadtes Thüringen:

https://www.buergerbeauftragter-thueringen.de

postbuergerbeauftragter-thueringen.de

+49 (361) 57 3113871

Eine schöne Seite, und hier ein kleiner Auszug:

Bürgerfreundliche Behördensprache

„Ich erlebe es immer wieder, dass Menschen die behördliche Kommunikation nicht oder nur sehr eingeschränkt verstehen. Und: weil jeglicher Kommunikation immer auch ein Beziehungsaspekt innewohnt, erfahren die Adressaten das konkrete staatliche Handeln als ‚überheblich‘ oder ‚abgehoben‘. Sie fühlen sich ‚ausgeliefert‘ oder ‚machtlos‘. Bürger haben aber den Anspruch darauf, den Sinn, das Warum, die Hintergründe und die Zusammenhänge behördlichen Handels verstehen zu können. Gelingt dies nicht, entstehen Unsicherheit und Frustration. Beides mündet häufig in eine nahezu regelhafte Nutzung von Rechtsbehelfen und  mitteln.“
(Dr. Kurt Herzberg)
Frank P.

Eine Stadtgeschichte im Februar

Auf besonderen Wunsch meines treuen Lesers „Lutz“ aus Salomè, (da bin ich vor 50 Jahren auf die Handlangerschule gegangen, natürlich mit Abschluss),

kommt vor der großen Sommerpause noch ein Werk - oder auch meeeeehr.

Ab März habe ich eigentlich keine Zeit mehr, die Sonne kommt höher, Arbeiten im Freien fetzt und es bleibt ja genügend liegen oder die es nie lernen werden,

scheißen, ganzjährig, sorry schmeißen Ihren Müll noch in die Umwelt, auch ganzjährig.

Fasching und seine Folgen

Im letzten Jahr, eine Woche vor Fasching, waren meine Stadtanekdoten ein Gespächsthema, und dieses Jahr, das der Bürgermeister zurücktreten will. Beim Faschingsumzug hatte man mit einem Sturmtief zu kämpfen und die Rede hielt diesmal Frau Michel, 1. Beigeordnete. Man sollte auch mal meine Novembergeschichte 2019 lesen, da hat er selber schon von der Vertreibung geschrieben oder schreiben lassen.

Prinz Rene I. und Ihre Lieblichkeit Janin I. begrüßten die Narrenschar und übergaben dann das Zepter an das Kinderprinzenpaar Fabian und Josephin.
Foto: Michael Gröschn

Prinz Rene I. und Ihre Lieblichkeit Janin I. begrüßten die Narrenschar und übergaben dann das Zepter an das Kinderprinzenpaar Fabian und Josephin.

Mehr Bilder unter http://gebesee-helau.de/

Dann amtlich in der TA vom 28.02.20 (https://www.thueringer-allgemeine.de/regionen/soemmerda/gebesee-peter-liebe-tritt-als-buergermeister-zurueck-id228561813.html):

Peter Liebe (FDP) tritt zum 1. April als Bürgermeister von Gebesee zurück. Das erklärte Liebe am Donnerstag gegenüber unserer Zeitung. Angaben zu den Gründen will er nächste Woche machen. Der Schritt sei jedoch definitiv. „Kommunalaufsicht und Stadtrat sind bereits informiert“, sagte Liebe.

Da Gebesee eine Ackerbürgerstadt (Stammt aus der preußischen Besatzungszeit bis 1920) oder eine Zwitterstadt sein soll, so ist auch die Meinung darüber geteilt. Was man hatte, hatten man fast 10 Jahre und was kommt, werden wir sehen.

Also einfach einen Neuanfang. Clueso, ein toller Sänger aus Erfurt, hat sogar einen Song darüber geschrieben. (www.clueso.de)

Hier noch ein Zitat von Arthur Schoppenhauer, ein deutscher Philosoph:

"Wir sind nicht nur für das verantwortlich, was wir tun, sondern auch für das, was wir widerspruchslos hinnehmen."

Gruß Herr Pe.

Frank P.

Januar 2020 Klangkino

Wenn Sportler auf den Sportplatz gehen, müssen Sie erst mal Schmutz und Lärm überstehen.

Das Klangkino, ehemals La Boume, jetzt Heizhaus, hat Veranstaltungen die bis morgens um 8 oder 10 Uhr gehen.

Die Sportler von Gebesee, ob Fußball oder Kegeln, haben am Sonntagmorgen öfter Punkt und Pokalspiele, die um 9 Uhr beginnen. Die Anreise der Gäste erfolgt ab 8 Uhr. Da kommen Eltern mit Ihren Kindern, Jugendliche, Frauen- und Männermanschaften sowie Seniorinnen und Senioren aus ganz Deutschland.

Letztes Jahr zum Beispiel Radeberg, Chemnitz (beide Sachsen), Pirmasens (Reinland-Pfalz), diese Jahr noch Sandhausen (Baden-Würthenberg).

Persönlich habe ich keine Lust, unseren Besuchern zu erklären, warum es um unseren Sportplatz so aussieht und warum noch solcher Lärm ist. Eine Beschwerde ist schon ans Amt gegangen.

Eine Fotostrecke für das Nichtreinigen habe ich mal zusammen gestellt.

Erstes Bild vom 14.08.2019

Wer nicht kehrt kann wenigstens spritzen.

Die nächsten fünf Bilder sind vom 30.10.2019, da habe ich gekehrt. kann man an meinem Besen und meiner Schubkarre sehen.

Letztes Bild: ich habe es extra so gelassen, doch Herr Hoffmann hat es nicht verstanden, selbst mal Hand anzulegen.

Hier sind wir am 04.11.2019, keine Veränderung.

Sonntag, der 15.12.2019 um 08.22 Uhr. Punkspiel um 9 Uhr. KSV Mechterstedt war Gast an diesem Morgen. Die Frage von den Gästen, was ist denn bei euch los?

13.01.2020

21.01.2020

24.01.2020

Wahnsinn, er hatte wohl eine Einsicht gehabt. Bis auf die Flaschen, SAUBER.

27.01.2020

Sie sehen, ich muss nicht nur dort kehren, nein, auch noch meine Zeit für diesen Bericht verwenden.

Mein Antrag für die Veranstaltungen im Klangkino oder Heizhaus: bis maximal 05.00 Uhr Musik und bis 08.00 Uhr Reinigung des Geländes. Habe ich auch so an die zuständige Stelle gesendet.

So wie es momentan ist, ist es kein Zustand.

Haben noch einen Brückenschlag.

Die Brücke am Ende der Pfarrgasse ist leider in die Jahre gekommen und gesperrt worden. Über einen Baumangel hatte ich ja berichtet und das etwas locker ist auch, jedoch bei richtiger Betrachtung sah es nicht so gut aus.

Das Bauamt hat sofort reagiert und das Bauwerk gesperrt.

Ein Bericht im Tagesspiegel Berlin trifft die Sache auf den Punkt: „Marode Brücken sind ein Zeichen für fehlgeleitete Politik.“

Die Presse hat eben schlimme Schlagzeilen und lebt auch davon.
https://www.tagesspiegel.de/politik/berlin-wird-zur-zerteilten-stadt-marode-bruecken-sind-ein-zeichen-fuer-fehlgeleitete-politik/24510224.html

Eine neue Brücke ist aber in der Planung und wir sind ja nicht Berlin.

Es gibt auch Schönes in Gebesee.

Denn wer das Knutfest überlebt bekommt auch was.

Am 24.01.2020 hatte jemand noch Weihnachtskugeln übrig.

Bild bitte merken, kommt im Februar nochmals vor, mit Ostereiern.

Das nächste Bild stamm zwar von mir, aber ein Leser von dieser Seite hat die Berichte gelesen und diesen Laubsack auf meiner täglichen Runde hingestellt. Einfach mal Danke von mir für euren Humor!

Gruß Herr Pe.

Frank P.

Dezember 2019 Nr 3

Private Geschichten anno 2019 im Dezember

Die schnelllebige Zeit ist nun mal nicht langsam. Diese Information gab es bis Ende 2012 auf www.gebesee.de, jetzt leider eingeäschert.

Dafür jetzt hier bei mir.

Der Gartenverein hat, nach einem halben Jahr mit Informationshinweisen, seinen Gartenweg geschlossen. Respekt!

Diese Information ist vom 17.04.2019

Die Verschmutzung war gelinde gesagt „Schlimm“! Und das auf einer Route in Richtung dreier Einkaufszentren der Ackerstadt* Gebesee. Die Verschmutzer kommen aus vielen Schichten.

Es gab auch Gespräche, leider ohne Erfolg für die Umwelt.

Ein Teil der Verschmutzer ist Freitagnachmittag sogar zur Demo in Erfurt. Glaube auch wegen der Umwelt.

Da Frage ich mich, warum vermüllen sie dann den Gartenweg und die Gartenanlage.

Im Bild sieht man unten links, man macht mit Grünabfällen weiter.


Am 31.12.2019 erreichten mich noch Bilder von zwei netten Spaziergängern:

Liebe Mitmenschen, da es doch vielen zu gut geht, müsst ihr die Umwelt nicht weiterhin versauen. Dafür gibt es die braunen Tonnen (darf man das heute noch so schreiben?). Insgesamt 15 blaue Eimer mit Essensabfällen liegen dort, bei der Größe war es kein Singlehaushalt. Hinweise wären nett.

Gebesee, Herbslebener Weg, links geht es zum Wasserturm und rechts zur Unstrut. Dort unten haben wohl viele kein Gewissen. Was für eine Sauerei!

Sieht nicht nur so aus, es ist zum Kotzen.

Danke an Marion & Werner Fritzsche

für die Bilder.

Gruß Herr Pe.

2020 wird wieder lang und die Geschichten schreiben sich ja selber.
Oder ihr mal hier. Hinweise helfen natürlich auch.

*Ackerstadt Gebesee,
geändert am 02.12.2019, jetzt sind wir keine Ackerstadt mehr!
https://de.wikipedia.org/wiki/Gebesee#Wirtschaft_und_Infrastruktur

Postskriptum:

Diese Selbsauskunft habe ich am 26.12.2019 in der Gartenstraße an einem Tor gefunden. Es ist eine wahre Geschichte mit einem Zeugen. Für meinen Humor genau das richtige.

Da die Internetseite doch Staub aufwirbelt, baten mich ein paar gute Freunde, nicht so unverhohlen und hart ins Gericht zu gehen.

Also bis bald.

Aber mit Fingerzeiger

Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder, als jener, der ohne Ziel umher irrt.
Gotthold Ephraim Lessing

Frank P.

Private Stadtgeschichten November 2019

Das Amt und Fasching

Da Diti und ich in unserer Stadt auch Spuren hinterlassen, sieht man Dinge, die nach unserer, vor allem verantwortungsvollen Art, auch mal mit dem Amt zu tun haben. Unser Slogen heißt, „Tue Gutes und rede darüber“.

Somit meldete Diti den ersten Gefährder (Baum) schon am 09.07.2019 ans Amt. Wurde auch sachgerecht am 03.12.2019 gefällt und stellt keine Gefahr mehr dar an der B4.

Der zweite Gefährder + Kleinigkeiten haben wir, erst mündlich, im August übertragen lassen, dann noch einmal schriftlich am 30.09.2019 gemeldet. Wurde am 13.12.2019 gefällt.

Die Firma war eine tolle Truppe, absolute Fachmänner. Haben extra für mich als Fotografen den Stamm in Zeitlupe fallen lassen. Rest wurde von Bernd K. beseitigt. Null Arbeit für die Stadt. Danke Nachbar.



Das nächste Problem ist nicht so einfach, das ist Privatbesitz.

Das Fazit für dieses Jahr, ein herzliches Dankeschön an die VG Gera-Aue. Sie hat uns sehr viel unterstützt. Hoffe, wir nervten nicht so sehr.

So nach Ernst kommt noch Herr Lustig auf den Tisch.

Faschingszeit: 2018 da hat man gut Lachen

Die TA suchte schon 2018 unseren Bürgermeister.

Um 11 Uhr 11 schlug es am 11.11. auch für die Gebeseer Narren 12. „Zum 5. Mal das 11. Jahr nun ist es so weit, wir eröffnen nun die Faschingszeit“, riefen sie beim Sturm aufs Rathaus.
Bürgermeister Peter Liebe hatte sich im Keller versteckt.
TA vom 12.11.2018 von Ilona Stark

Faschingszeit: 2019 da lacht man wieder

Nächste Suche am 11.11.2019.
Diesmal war das Versteck im Standesamt.
Auszug aus seiner Rede:
„Die Zeit, die rennt, das Jahr ist fast um. Ich sitz hier immer noch so rum. Als Schulze dieser kleinen Stadt, der manchmal nichts zu lachen hat. Ihr wollt vertreiben mich von meinem Platz“.
Der letzte Satz hat was.
Teilauszug vom TA Redakteur Michael Gröschner, mehr in der TA. (TA, Thüringer Allgemeine)

Im Jahr 2020 bei der nächsten Suche bitte bedenken! Er ist wirklich nebenan.

Rathaus-Fasching-2019, Foto M. Pennewiss
Rathaus-Fasching-2019, Foto M. Pennewiss

Seit September 2018 befindet sich das Büro vom Bürgermeister im Nebengebäude, liegt bestimmt am schlechten Zustand des Pflasters vorm Rathaus. Selbst der Bus hat schon Schräglage. Nicht die einzige schräge Lage.

ist durch einen LKW passiert.


Stimmt nicht, das Ordnungsamt benötigte mehr Platz, um den Datenschutz einzuhalten.

Unser Bürgermeister sitzt jetzt im ehemaligen Zimmer vom KoBB*. Der wurde nach Elxleben delegiert, wegen der vielen Banken. (Keine Sitzgelegenheiten sondern Geldgeschäfte)

Wahnsinn, dort gibt es jetzt zwei richtige Banken mit richtigen Menschen, die auch mit den Kunden kommunizieren (miteinander sprechen) und kein Würfel mit Technik.

In der TA stand: In Elxleben wurde groß gebaut.
Jetzt sei das „finanz-wirtschaftliche Zentrum“ von Elxleben komplett, freute sich gestern Bürgermeister Heiko Koch, als es in seinem Ort wieder einmal eine Neueröffnung zu feiern gab.

Was für ein Satz, das muss ich erst mal sacken lassen.

Thüringer-Allgemeine vom 11.12.2019 (TA lesen bildet und wenn ich weiter so mache, bekomme ich vielleicht noch ein Dankeschön oder einen Sponsorenvertrag bei der TA).

Fazit Ihr Lieben vereinten Narren:

Den Schlüssel vom Rathaus hat Herr Kleppe von der VG Gera-Aue.

*KoBB = Kontaktbereichsbeamter (Neudeutsch)