Rundholzallergie

Mai 2019

Wahlgeschichten und Wahlversprechen im Mai 2019

Allein das Wort „Wahlversprechen“ ist wie gutes Öl, das geht einfach nur runter oder auch unter. Na dann, fangen wir mal an.

Die TA am 01/02.05.2019

Gebesee soll FDP-Hochburg bleiben, man wählt aber Personen, auch wenn nicht alle dieser Partei angehören.

Die Ortsgruppe der FDP hat sich auf das neue Zeitalter eingestellt. Tut mir persönlich weh, denn www.gebesee.de war 2002 schon gestartet und 2019 eingeäschert worden. Tolle Leistung.

Vor 17 Jahren ging es mit der Neuzeit los, nicht jetzt bei facebook. Hier kann man seine Lebenszeit verplempern.

Die Neuzeit, schauen und staunen.

FDP ist kirchlich geworden? Nein, die hatten kein anderes Bild, Wahlflyer war noch nicht fertig.

Wahlflyer FDP - Kommunalwahl am 26.05.2019!
Wahlflyer FDP - Kommunalwahl am 26.05.2019!
Kirche in Gebesee
Kirche in Gebesee

Das Alte ist aber schöner. Richtig.

Dafür ist das vom 16.05.2019 real und selbst die Abfallbehälter wussten schon, wer gewinnt. Die Gelben sind vorn. Verhältnis stimmt auch.

Warum haben die Abfallbehälter nicht gewusst, dass am 27.05.2019 die Grund- und die Hundesteuer steigt und warum hat das die FDP nicht gewusst. Auf den gedruckten Sachen stand nur Schönes.

Die wollten die lieben Wähler nicht erschrecken.

Ach so, und wo ist die zweite Kirche.

Bild Links bei facebook stammt aber aus der Altzeit. Hat man nicht gewusst, dass das Dach schon gemacht war?

rechtes Bild-Quelle:TA am 23.03.2019 Hartmut Schwarz
rechtes Bild-Quelle:TA am 23.03.2019 Hartmut Schwarz

Bild rechts ist aus der Neuzeit. Quelle:TA am 23.03.2019 Hartmut Schwarz

So, jetzt der Hochglanzflyer verteilt am 20.05.2019

Wahlflyer FDP Peter Liebe - Kommunalwahl am 26.05.2019!
Wahlflyer FDP Peter Liebe - Kommunalwahl am 26.05.2019!

Sein Slogen: Verantwortungvoll und engagiert für unsere Stadt und Region.

Meiner heißt: Der Hochglanz war noch nicht verblasst, da wurden die Steuern angepasst, genau einen Tag nach der Wahl. Dienstag waren sie dann im Briefkasten, verteilt durch unsere Stadtarbeiter als Postboten.

Gut, Grundsteuer kam vom Land, musste er, wirklich. Aber Hundsteuer ohne Gegenleistung.

Die Rückseite fängt so an.

Mein Team und ich…, völlig ausreichend, die Gewählten sind für ihn da.

Dann kommt eine Pflichtaufgabe - der Kindergarten vor. Warum gab es da einen Flyer im Februar. Die Idee, auch wenn sie momentan unrealistisch scheint, von einen neuem Kindergarten, wurde ordentlich herunter geputzt und geschrieben, die Schwarzen haben doch keine Ahnung. Der geerbte alte, verwinkelte, treppauf, treppab und verbaute, wird auch nicht besser, egal wie viel man an Geld da noch reinsteckt. PUNKT.

Wie und wann das Außengelände gereinigt wird, steht da nicht drin, ich sehe es täglich. Erzieherinnen tun da mehr als die Stadt, ein Ziwi ist ein Glücksfall, weil er die Außenalage besser pflegt als im letzten Jahr. Wie ich einen Erdfall nach über einer Woche ans Bauamt melden musste. Der geerbete alte Kindergarten, wird vielleicht auch noch eine unendliche Geschichte.

So, jetzt noch ein paar schöne Wahlslogens von der FDP. Ich sage statt facebook, nur noch fetzebock:

Die Slogens;

Verein(t) für Gebesee!
Verein(t) für unsere Stadt!
Verein(t) und miteinander für unsere Stadt!

Tolle Aussagen, also Vereint! (in der unendlichen Geschichte steht mal was über 2008, wie und wer die Vereinte entzweite). Dauert aber noch.

Aus Spaß habe ich mal in Poppenhausen über eine Vereinigung mit Gebesee nachgefragt. Hier die Antwort, wirklich:

Sehr geehrter Herr Pennewiß,
eine klassische Partnerstadt hat Poppenhausen (Wasserkuppe) nicht, aber wir haben ein partnerschaftliches Verhältnis mit regelmäßigen Treffen und seit neuestem einem Denkmal zu den anderen 3 Poppenhausen in Deutschland. 
Mit freundlichen Grüßen 
A. Müller
Leitung Tourist-Information 
Von-Steinrück-Platz 1
36163 Poppenhausen (Wasserkuppe)
Telefon: 06658/960013
Fax: 06658/960022
E-Mail: tourismuspoppenhausen-wasserkuppe.de

www.poppenhausen-wasserkuppe.de , die haben noch eine WWW Seite,

Veröffentlicht in: