Rundholzallergie

Dezember 2019 Nr 3

Private Geschichten anno 2019 im Dezember

Die schnelllebige Zeit ist nun mal nicht langsam. Diese Information gab es bis Ende 2012 auf www.gebesee.de, jetzt leider eingeäschert.

Dafür jetzt hier bei mir.

Der Gartenverein hat, nach einem halben Jahr mit Informationshinweisen, seinen Gartenweg geschlossen. Respekt!

Diese Information ist vom 17.04.2019

Die Verschmutzung war gelinde gesagt „Schlimm“! Und das auf einer Route in Richtung dreier Einkaufszentren der Ackerstadt* Gebesee. Die Verschmutzer kommen aus vielen Schichten.

Es gab auch Gespräche, leider ohne Erfolg für die Umwelt.

Ein Teil der Verschmutzer ist Freitagnachmittag sogar zur Demo in Erfurt. Glaube auch wegen der Umwelt.

Da Frage ich mich, warum vermüllen sie dann den Gartenweg und die Gartenanlage.

Im Bild sieht man unten links, man macht mit Grünabfällen weiter.


Am 31.12.2019 erreichten mich noch Bilder von zwei netten Spaziergängern:

Liebe Mitmenschen, da es doch vielen zu gut geht, müsst ihr die Umwelt nicht weiterhin versauen. Dafür gibt es die braunen Tonnen (darf man das heute noch so schreiben?). Insgesamt 15 blaue Eimer mit Essensabfällen liegen dort, bei der Größe war es kein Singlehaushalt. Hinweise wären nett.

Gebesee, Herbslebener Weg, links geht es zum Wasserturm und rechts zur Unstrut. Dort unten haben wohl viele kein Gewissen. Was für eine Sauerei!

Sieht nicht nur so aus, es ist zum Kotzen.

Danke an Marion & Werner Fritzsche

für die Bilder.

Gruß Herr Pe.

2020 wird wieder lang und die Geschichten schreiben sich ja selber.
Oder ihr mal hier. Hinweise helfen natürlich auch.

*Ackerstadt Gebesee,
geändert am 02.12.2019, jetzt sind wir keine Ackerstadt mehr!
https://de.wikipedia.org/wiki/Gebesee#Wirtschaft_und_Infrastruktur

Postskriptum:

Diese Selbsauskunft habe ich am 26.12.2019 in der Gartenstraße an einem Tor gefunden. Es ist eine wahre Geschichte mit einem Zeugen. Für meinen Humor genau das richtige.

Da die Internetseite doch Staub aufwirbelt, baten mich ein paar gute Freunde, nicht so unverhohlen und hart ins Gericht zu gehen.

Also bis bald.

Aber mit Fingerzeiger

Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder, als jener, der ohne Ziel umher irrt.
Gotthold Ephraim Lessing

Veröffentlicht in: